Micha Widmaier ist neuer Deutscher Meister Buggy 1:8 Nitro

Der 15-jährige Micha Widmaier (Sworkz/SPower) hat es geschafft. Nachdem er den ersten Lauf zur Deutschen Meisterschaft Buggy Nitro 1:8 in Ober-Mörlen gewonnen hatte, reichte ihm in Hamburg ein vierter Platz. Vizemeister wurde Aaron Münster (Kyosho/O.S.). In Ober-Mörlen wurde er Zweiter, in Hamburg Sechster. Den dritten Platz belegte Alexander Schmitt (Hot Bodies/LRP). Platz drei in Ober-Mörlen und Platz neun in Hamburg reichten für den Sprung auf das Podest.

Burak Kilic

Burak Kilic (Agama/Bullitt) ist neuer Juniorenmeister. Er gewann sowohl den Juniorenlauf in Ober-Mörlen als auch den in Hamburg. Sein jüngere Bruder Berkan (Agama/Bullitt) wurde – wie schon im letzten Jahr – Vizemeister Laurin Czypulowski (Mugen/O.S.).begleitete die Beiden auf das Podium.

Den Titel in 40plus holte sich Christian Warda (Mugen/O.S.). Vizemeister wurde Dirk Kirchwehm (Mugen/Ninja). Den dritten Platz belegte Haroun Schobner (Mugen/Ninja). Der Meister 40plus wird – wie auch der Juniorenmeister – in einem jeweils separaten Lauf über 30 Minuten ausgefahren. Titelverteidiger Daniel Reckward, der den Lauf in Ober-Mörlen gewonnen hatte, war in Hamburg trotz Qualifikation in dem 40plus-Fnale nicht angetreten.

Aaron Münster ist neuer Deutscher Vizemeister und Vizejugendmeister

In der Jugendwertung belegte Micha Widmaier Platz 1, Aaron Münster wurde Zweiter und Max Hesse (Hobao/O.S.) Dritter.

Den  Lauf in Hamburg gewann im Übrigen Jörn Neumann. Zweiter wurde Burak Kilic, Dritter Carsten Keller. Mit der Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft hatten die drei Toppiloten nichts zu tun. Carsten Keller und Burak Kilic waren in Ober-Mörlen im Halbfinale ausgeschieden und hatten de Sprung ins A-Finale nicht geschafft. Jörn Neumann, hat nur am zweiten Lauf in Hamburg teilgenommen.


BRCNEWS berichtete vom ersten Lauf in Ober-Mörlen live im RennTicker: