Archiv der Kategorie: Who is Who

Who is Who

Fahrer, Produzenten, Tüftler, Veranstalter – sie alle machen die Szene aus. Manche sind weit über die Grenzen  ihres Heimatlandes  hinaus bekannt. Andere weniger.  BRCNEWS stellt sie in dieser Kategorie vor. Der Anfang ist gemacht. Weitere RC-Car-Enthusiasten kommen demnächst dazu. Ein Klick auf einen der Namen genügt und die Vorstellung beginnt.

Jan Ratheisky

  • Deutschland
  • Fahrer
  • Team Xray
  • 11. Juli 1988

Jan Ratheisky, geb. Asmer, lässt  seit   Jahren immer wieder die Szene aufhorchen. Mit seinem fulminanten Fahrstil setzt er sich immer wieder national, vor allem auch international durch. Seit August 2018 ist Jan Ratheisky Weltmeister in der Klasse Formel. Der Xrayfahrer setzte sich in der Welcom Arena in Südafrika souverän gegen seine Mitkonkurrenten Dominic Quek (Xray) und David Ehrbar (Serpent) durch.

Jan Ratheisky weiterlesen

Ronald Völker

  • Deutschland
  • Fahrer
  • Team Yokomo
  • 24. Oktober 1984

Ronald Völker ist einer der derzeit weltbesten RC-Car-Fahrer. RC-Car-Fahren ist sein Beruf. seit 2009 fährt er für das Team Yokomo. Sein aktuelles Fahrzeug ist ein Yokomo BD9-2019. Davor pilotierte er Fahrzeuge von Hot Bodies. Seit 2006 sind seine RC-Cars mit der Elektronik von LRP ausgestattet.

Ronald Völker weiterlesen

Christopher Krapp

  • Deutschland
  • Fahrer
  • Team Yokomo
  • 2. Oktober 1992

Christopher Krapp  begann im Alter von sieben Jahren mit dem RC-Car-Fahren. Sein erstes Auto war ein Kyosho Buggy. Sein erstes Rennen fuhr er im Tamiya Euro Cup. In dieser Rennserie feierte er – wie viele andere heute erfolgreiche deutsche Fahrer – seine ersten großen Erfolge. Im Jahr 2007 wurde er Tamiya Weltmeister. Christopher Krapp weiterlesen

Jörn Neumann

  • Deutschland
  • Fahrer
  • Team Maxima, Team Schumacher, Team Sworkz
  • 14. November 1990

Jörn Neumann ist der erfolgreichste deutsche Offroad-Fahrer. 35 nationale Meistertitel, sieben Mal Europameister – so seine bishrige Erfolgsbilanz. Im Jahr 2014 wurde er mit seinen von Team Orion gepowerten Durango Doppel Europameister. Es waren seine Euromeistertitel fünf und sechs. Seinen ersten europäischen Titel holte er sich 2004 im Alter von  13 Jahren.

National gewann er in den Buggyklassen 1:10 insgesamt 20 Titel (zwei in Standard). Dazu kommen noch 15 weitere nationale Titel in anderen Offroad-Klassen.  2019 holte er  sich den Titel in Buggy 1:8 Elektro, sein insgesamt 35. DM-Titel.

Im Juli 2019 holte Jörn Neumann sich in Bischofsheim seinen ersten DM-Titel in Buggy 1:8 Elektro

Das Jahr 2018 war für Jörn Neumann sehr erfolgreich: Mit Sworkz holte er sich den DM-Titel in Buggy Nitro. Sein insgesant vierter in dieser Klasse. Mit Schumacher setzte er sich in den Buggy-Klassen 1:10 Elektro durch.   In Buggy 4WD war es seine 13. Meisterschaft, in Buggy 2WD seine  siebte. Schließlich wurde er auch Deutscher Meister in der Klasse Truggy 2WD Modified.  Weil Schumacher keinen Truggy baut, startete er mit einem Asso.

Besondere Anerkennung verschaffte er sich  durch seinen  Sieg beim Reedy Race of Champions im Jahr 2012. Er ist bis jetzt der einzige Europäer, der dieses prestigeträchtige Rennen im Wohnzimmer der  US-Offroad-Cracks gewonnen hat.

Neumann.2
Detlef Neumann tankt kurz vor dem Start des Finallaufes  den Buggy seines erfolgreichen Sohnes nach

Der 2011 ins Leben gerufenen Euro Offroad Series hat er über Jahre hinweg seinen Stempel aufgedrückt. Je drei Mal hintereinander gewann der den Championstitel sowohl in der Klasse Buggy 4WD als auch Short Course 4 WD. Zwei Mal holte er sich diesen Titel in der Klasse Buggy 2WD. Bis Ende der Saison  2017/2018 schaffte  er  insgesamt 30 Siege (11 Siege in Buggy 4WD, 8 Siege in Buggy 2WD, 11 Siege in Short Course Truck 4WD, 3 Siege in Stadium Truck 2WD Modified).   Zuletzt (Frühjahr 2018) gewann er nach einer langen Durststrecke in dieser Serie den Finallauf in Buggy 2WD in Andernach.

Schumacher Cougar 2WD

Viele nationale und internationale Meisterschaften und Rennen hat er mit den Fahrzeugen von Team Durango gefahren. Im Frühjahr 2015 wechselte er zum Team Serpent. Anfangs mit Schwierigkeiten. Ab Sommer 2016 knüpfte er jedoch wieder an seine früheren Erfolge an. Am 11. Juli 2017 gab er seine Trennung von Team Serpent bekannt. Seit Januar 2018 startet er in den Offroadklassen 1:10 für das britische Team Schumacher. Im Februar 2018 gab  Team Sworkz bekannt, dass er in den Klassen Buggy 1:8 für  Sworkz fährt. Eng verbunden bleibt er seinen Sponsoren Maxima und Team Orion. Die Teamwechsel haben sich ausgezahlt.

Nationale Meisterschaften

  • Deutscher Meister Buggy 2WD: 2006, 2008, 2010, 2011, 2014, 2016, 2018
  • Deutscher Meister  Buggy 4WD: 2005, 2006, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2018
  • Deutscher Meister Buggy 1:8 Nitro: 2009, 2012, 2016, 2018
  • Deutscher Meister Buggy 1:8 Elektro: 2019
  • Deutscher Meister Buggy 2WD Standard: 2003
  • Deutscher Meister Buggy 4WD Standard: 2002
  • Deutscher Meister Monster 1:10 Modified: 2007
  • Deutscher Meister Monster 1:10: 2002, 2003
  • Deutscher Meister Short Course Truck 4WD: 2012, 2013, 2014
  • Deutscher Meister Truggy 1.8 Elektro: 2012
  • Deutscher Meister Truggy 2WD Elektro: 2016, 2017, 2018

Internationale Meisterschaften

  • Europameister Buggy 2WD: 2013, 2014
  • Europameister Buggy 4WD: 2004, 2011, 2012, 2014, 2016

Sonstige Siege

  • Euro Offroad Series Champion Buggy 2WD: 2012, 2013
  • Euro Offroad Series Champion Buggy 4WD: 2012, 2013, 2014
  • Euro Offroad Series Champion Short Course Truck 4WD: 2012, 2013, 2014
  • Euro Offroad Series Champion Stadium Truck: 2016
  • Euro Offroad Series: 33 Siege
  • DHI-Cup Offroad Buggy 2WD: 2012, 2013, 2016
  • DHI-Cup: Offroad Buggy 4WD: 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
  • Reedy Race of Champions (Offroad): 2012

Stand: 7. Überarbeitung, 15. August 2019 –  erstellt 4. September 2016

Markus Mobers

  • Deutschland
  • Fahrer, Händler
  • Roche, MobGums
  • 8. Oktober 1975

Markus Mobers ist einer der erfolgreichsten deutschen RC-Car-Fahrer. Seine Domäne ist die Klasse 1:12. Seit Anfang der 90er Jahre wurde er in dieser Klasse 19 Mal Deutscher Meister, davon 18 Mal in der schnelleren  Klasse, in 1:12 Expert. Seinen 18. Titel in der Klasse Expert holte er sich Anfang April 2019 auf der Intermodellbau in Dortmund. Dazu kommen vier deutsche Meisterschaften in Pro 10 und zwei in Formel 1:10. Sein Europameistertitel 2001 in Pro 10 war der letzte, der in dieser Klasse ausgefahren wurde. Zwischen 1991 und 2001 wurden elf Meistertitel ausgefahren. Markus Mobers weiterlesen

Markus Feldmann

  • Deutschland
  • Fahrer
  • Team Mecatech International
  • 3. Februar 1979

Markus Feldmann ist der erfolgreichste deutscher Fahrer in der Großmodellszene. Seine insgesamt 18 deutschen Meisterschaftstitel (14 in Tourenwagen, 4 in Formel) sprechen eine deutliche Sprache. Seine vier gewonnenen Europameisterschaften und sein Weltmeistertitel 2013 weisen ihn auch international als erfolgreichen Fahrer aus. Feldmann gewann 27 GP-Rennen und zahlreiche internationalen Freundschaftsrennen. 2013 gelang ihm ein Sieg bei den US-Meisterschaften. Markus Feldmann weiterlesen

Marc Rheinard

  • Deutschland
  • Fahrer
  • Team Infinity
  • 7. November 1986

Marc Rheinard ist international der erfolgreichste deutscher RC-Car-Fahrer. Drei Mal wurde er Weltmeister in der Klasse Tourenwagen Modified. Im Herbst 2014 holte er sich überraschend den vierten WM-Titel, als er mit einem CRC Calandra als erster Deutscher Weltmeister in der Klasse 1:12 wurde. Das hatte vor ihm noch kein anderer geschafft. Er ist der erste Fahrer, der in den beiden Onroad-Klassen je einen WM-Titel gewonnen hat. Er ist im Übrigen auch der einzige Racer, der drei Mal Tourenwagen-Weltmeister wurde. Marc Rheinard weiterlesen