DM Buggy 1:8 Nitro 2018 – Lauf 1 Bischofsheim – Die Finalläufe

28. Meldung: Sonntag 16:50 Uhr

Die Siegerehrung

Siegerehrung 1. DM-Lauf Bischofsheim. Auf dem Podium (von links): Carsten Keller (Platz 3), Jörn Neumann (Platz 1) und Burak Kilic (Platz 2)

Siegerehrung Junioren. Auf dem Podium (von links): Ilias Reise (Platz 3), Burak Kilic (Platz 1) und Berkan Kilic (Platz 2)
Siegerehrung Jugend (von links): Aaron Rönick (Platz 3), Micha Widmaier (Platz 1) und Max Hesse (Platz 2). Max Hesse war vor der Siegerehrung schon abgereist
Siegerehrung 40 plus (von links): Holger Ehling (Platz 3), Daniel Reckward (Platz 1) und Markus Müncheberg (Platz 2)

Das war es vom Rhein-Main-Circuit


27. Meldung: Sonntag 16:50 Uhr

Jörn Neumann gewinnt souverän

Das Rennen ist vorbei. Die Entscheidung zwischen Jörn Neumann (links) und Burak Kilic (rechts) ist gefallen

Jörn Neumann gewinnt das Finale des ersten DM-Laufes souverän vor Burac Kilic. Im Ziel hatte er nach 40 Minuten über 30 Sekunden Vorsprung. Burac Kilic, der sich während des Meisterschaftlaufes als härtester Konkurrent erwies, machte Anfangs starken Druck. Doch gegen Ende des Rennens setzte sich Jörn Neumann immer mehr ab.  Dritter wurde Carsten Keller. Micha Widmaier wurde Vierter. Berkan Kilic Fünfter.

Mit diesem Sieg hat sich Jörn Neumann, der letztes Jahr nur beim zweiten DM-Lauf in Hamburg starten konnte, die Chance eröffnet, sich in Osterhofen den DM-Titel zu holen. Gute Chancen haben aber auch noch Burac Kilic und Carsten Keller.

Der Start zum großen Finale

Zum Gesamtergebnis: Ergebnis Lauf 1 DM Buggx Nitro 1:8


26. Meldung: Sonntag 16:00 Uhr

Daniel Reckwart setzt sich im Finale 40plus

Daniel Reckward verschafft sich eine gute Ausgangsposition zur Vergrößerung seiner Titelsammlung

Daniel Reckwart hat sich im Finale Senioren 40 plus durchgesetzt. Mit über eine Runde Vorsprung gewann er vor Markus Müncheberg. Dritter wurde Holger Ehling. Daniel Reckwart hat nun gute Aussichten, seinen vielen Titeln einen weiteren hinzuzufügen.


25. Meldung: Sonntag 15:00 Uhr

Burak Kilic gewinnt Juniorenlauf

Start Finale Junioren

Burak Kilic hat das  gewann das Juniorenfinale vor seinem jüngeren Bruder Berkan gewonnen und sich so eine gute Ausgangsposition für eine erfolgreiche Titelvrteidigung geschaffen. Beim Überqueren der Ziellinie hatte er einen Vorsprung von über 19 Sekunden. Das

 

Der Nachwuchs in der Klasse Buggy Nitro lieferte sich ein gutes Rennen

Rennen lief über 20 Minuten. Die Brüder fahren einen Agama mit einem Motor von Bullitt. Seine schnellste Runde fuhr Burak in 39,447 Sekunden. Dritter wurde Ilias Reise, der die beiden Kilic-Brüder nun auf das Podium hier in Bischofsheim begleitet.

Burak und Berkan Kilic starten beide gleich auch noch im großen Finale. Dabei gilt Burak als einer der Favoriten auf den DM-Titel.


24. Meldung: Sonntag 13:30 Uhr

Das Finale steht

Start Halbfinale A aus Sicht des Rennleiters

Die 12 Finalisten stehen fest. Die Favoriten haben es alle geschafft. Die ersten sechs Platzierten áus dem Halbfinale nehmen daran teil. Jörn Neumann und Burak Kilic gingen jeweils als Sieger aus ihrem Halbfinale hervor. Dabei fuhr Jörn Neumann mit 30 Runden in 20:28,436 Minuten den schnelleren Lauf und startet so von der Pole. Damit untermauert er seine Ambitionen auf den Titel.


23. Meldung: Sonntag 13:30 Uhr

Deutsche Meisterschaften in Buggy Nitro haben Tradition

Die Deutschen Meisterschaften in der Klasse Buggy 1:8 Nitro haben eine lange Tradition. Seit 1984 trägt der Deutsche Minicar Club (DMC) in dieser Klasse Deutsche Meisterschaften aus. Buggy 1:8 Nitro ist damit einer der ältesten Rennklassen im Deutschen Minicar Club (DMC). Erfolgreichster Fahrer mit zehn Deutschen

Meistertiteln ist Daniel Reckward. Michael Mielke und Markus Feldmann, beide fahren heute erfolgreich Tourenwagen Bigscale, wurden je drei Mal Meister. Jörn Neumann schaffte den Sprung ganz oben auf das Podium ebenfalls drei Mal. Im Jahr 2000 gab es zwei Deutsche Meister: Daniel Reckward und sein Vereinskollege Markus Feldmann. Beide hatten nach dem Abschluss der Läufe die gleichen Punkte.

Titelverteidiger in diesem Jahr ist Micha Widmaier. Die amtierenden Deutschen Meister und Titelverteidiger in den einzelnen Altersklassen sind: Micha Widmaier (Jugend), Burak Kilic (Junioren) und Christian Warda (40 plus). Die DM wird in zwei Läufen ausgetragen. Der entscheidende zweite Lauf findet am letzten Augustwochenende in Osterhofen (Bayern) statt.

Rekordmeister Daniel Reckward ist im Ürigen auch in diesem Jahr wieder am Start. Er hat vor wenigen Minuten den Aufstieg ins Halbfinale geschafft

22. Meldung: Sonntag 13:00 Uhr

Viertelfinale vorbei – danach geht es um den Einzug ins Finale

Die Fahrer des Viertelfinales A auf dem Fahrerstand

Die Viertelfinale sind vorbei. Die Aufsteiger haben jetzt die Chance sich für das Finale zu qualifizieren. Vanessa Wende hat es leider nicht geschafft. Sie schied als Fünfte in ihrem Viertelfinale aus.


21. Meldung: Sonntag 12:15 Uhr

Vanessa Wende bleibt im Rennen

Vanesse Wende freut sich über ihrenb Aufstieg ins Viertelfinale

Vanessa Wende, die letzte junge Dame im Rennen, hat mit einem vierten Platz im 1/8-Finale den Aufstieg in das Viertelfinale geschafft. Ihr Vorsprung vor dem Fünften, Stefan Pfeifhofer betrug gut zwei Sekunden. Daniel Bliefert konnte sich nicht mehr verbessern. Er schied im 178-Finale dann aus.

Fabian Hinderer ist jetzt ebenfalls einer der wenigen, der zwei Mal aufgestiegen ist.


20. Meldung: Sonntag 11:40 Uhr

Daniel Bliefert steigt zum zweiten Mal auf

Daniel Bliefert ist zum zweiten Mal aufgestiegen. Gestartet im 1/32-Finale fährt er gleich im 1/8-Finale.


19. Meldung: Sonntag 10:45 Uhr

Erster Fahrer mit 21 Runden

Start zum 1/32-Finale A

Janis Bomers ist der erste Fahrer, der in seinem 15-minütigen Halbfinale 21 Runden gefahren ist. Er gewann das 1/32-Finale B. Im zweiten 1/32-Finale holte sich Markus  Penzkofer den Sieg.


18. Meldung: Sonntag 10:00 Uhr

Die ersten Aufsteiger stehen fest

Zweikampf um die Spitze im 1/128-Finale zwischen Anastasia Förg (Startnummer 1) und Luis Paulo Almeida Fontes (Startnummer 5)

Die ersten Aufsteiger in die nächsthöheren Finale stehen fest. Michael Steiner und Markus Wende haben jeweils ihr 1/128-Finale gewonnen. Jan Nickels und Heino Müller waren im 1/64 Finale erfolgreich.

Thorsten von Hacht ist zwei Mal aufgestiegen – vom 1/128-Finale bis ins 1/32-Finale.


17. Meldung: Sonntag 9:15 Uhr

Jeder Lauf ein Finale

Ab jetzt ist jeder Lauf ein Finale. Die ersten Vier steigen jeweils in die höheren Finale auf. Für die jeweils anderen acht Fahrer ist das Rennen dann zu Ende. Bis einschließlich zu den Halbfinalen dauert jeder Lauf 15 Minuten. Die Fahrer müssen also nachtanken. Den Anfang machten heute Morgen die 1/128-Finale.

Am Nachmittag sind dann die Hauptfinalläufe angesetzt. Dazu gehören das 40-minütige Finale, das Juniorenfinale und das Finale 40 plus.


Zu den älteren Meldungen vom Training und zu den Vorläufen:

DM Buggy 1:8 Nitro 2018 – Lauf 1 Bischofsheim – Training & Vorläufe


Der Bericht wird vom Deutschen Minicar Club gesponsert