Archiv der Kategorie: Rennberichte

WM 1:12 – Titelverteidiger startet von der Pole

Der dreifache Weltmeister Naoto Matsukura wird in den heute noch stattfindenden Finalläufen zur WM 2014 in Largo (Florida) in der Klasse 1:12 von der Pole ins Rennen gehen. Den sechsten Vorlaufdurchgang gewann Alexander Hagberg (Xray).  Marc Rheinard (CRC) fiel nach dreieinhalb Minuten aus. Sein zweiter Startplatz war ihm aber zuvor schon sicher. WM 1:12 – Titelverteidiger startet von der Pole weiterlesen

Weltmeisterschaften 1:12 – Vorläufe

Der Titelverteidiger führt souverän

WM.09Der dreifache Weltmeister Naoto Matsukura hat sein Ausnahmetalent in der Klasse 1:12 erneut unter Beweis gestellt. Er hat vier der bisherigen fünf Vorläufe gewonnen. Damit ist ihm die Poleposition nicht mehr zu nehmen. Beim sechsten Vorlauf geht es morgen Früh Ortszeit nur noch darum, wer die folgenden Startlätze belegt. Weltmeisterschaften 1:12 – Vorläufe weiterlesen

Tonisport-Winter-Cup: Spannender Auftakt

Neuer Eifel-Ring feiert Premiere

Der bereits seit Jahren etablierte Tonisport-Winter-Cup (TWC), der vom MAC Adenau auf der eigenen Hallen-Rennstrecke in Leimbach, dem Eifel-Ring, ausgetragen wird, erlebte einen spannenden Auftakt in die Winter-Saison 2014/2015. Dabei feierte der im Sommer umgebaute Eifel-Ring eine erfolgreiche Rennpremiere. Ebenso wie der nun 111 Meter lange Kurs bewährten sich auch die Neuerungen im TWC auf Anhieb, vor allem die ausgegebenen Einheitsmotoren (13.5T und 17.5T) sowie die neuen Einheitsreifen (Ride Rex30). Tonisport-Winter-Cup: Spannender Auftakt weiterlesen

Deutsche Meisterschaft Tourenwagen Scale

Daniel Thiele  im Regenfinale vorn

Serpent-Fahrer Daniel Thiele vom AMC Hamm ist neuer Deutscher Meister Tourenwagen Scale. In einem Regenfinale setzte er sich auf der Strecke des MCC Türckheim nach 30 Minuten durch und siegte mit vier Runden Vorsprung vor den beiden Shepherd-Piloten Patrick Schäfer und Titelverteidiger Dirk Wischnewski. Europameister Robert Pietsch, der am Samstagabend nach den Vorläufen hinter Lokalmatador Dominic Greiner auf Platz 2 stand, verzichtete wegen der heftigen Regenfälle am Sonntag auf weitere Starts. Greiner belegte im Gesamtklassement den undankbaren vierten Platz.