Spencer Rivkin neuer Weltmeister Buggy 2WD

Der 16-jährige Amerikaner Spencer Rivkin ist neuer Weltmeister in der Klasse Buggy 2WD. Der Asso-Pilot gewann in der Yatabe Arena (Japan) die letzten beiden Finalläufe. Vizemeister wurde Titelverteidiger Jared Tebo (Kyosho), der von der Pole in die drei Finalläufe gegangen war. Der vierfache Buggyweltmeister Ryan Cavalieri (Team Associated) begeleitete seine beiden Landsleute auf das Siegerpodest. Bester Europäer war Neil Cragg aus Großbritannien auf Platz 4. Jörn Neumann (Serpent) wurde Fünfter. Der amtierende Europameister Buggy 2WD, Lee Martin (Yokomo), kam als Zehnter ins Ziel.

Drei Amerikaner auf dem Podium, insgesamt fünf im A-Finale, vier Buggys von Team Associated, davon drei auf den ersten vier Plätzen, damit hatte wohl keiner gerechnet. Auf dem in der Yatabe Arena ausgelegten Kunstrasen galten die Europäer als Favoriten. Den US-Boys traute man auf dem für sie ungewohnten Untergrund allenfalls Außenseiterchancen zu. Doch es kam anders. Titelverteidiger Jared Tebo beherrschte die Szene in den Trainings- und Qualiläufen, ehe sich Spencer Rivkin in den Finalläufen durchsetzte.

Enttäuschend verlief der erste Teil der Weltmeisterschaften auch für das favorisierte Team Yokomo. Nur ein Fahrer in der heimischen Yatabe Arena unter den Top 10 – etwas wenig angesichts des Aufwandes, den das Team im letzten Jahr betrieben hat. Und dann auch noch Konkurrent Kyosho auf Platz 2!

Die Top 10
  1. Spencer Rivkin – USA – Team Associated
  2. Jared Tebo – USA – Kyosho
  3. Ryan Cavalieri – USA – Team Associated
  4. Neil Cragg – Großbritannien – Team Associated
  5. Jörn Neumann – Deutschland – Serpent
  6. Ryan Maifield – USA – Team Losi
  7. Martin Bayer – Tschechien – Xray
  8. Kody Numedahl – USA – Team Associated
  9. Michal Orlowski – Polen – Schumacher
  10. Lee Martin – Großbritannien – Yokomo